als Auszubildende, Steuern zahlen müssen, und deshalb auch mitentscheiden sollten, was mit dem Geld passiert. Ich halte es nicht für gut, wenn die alte Generation für uns entscheidet, … - Demokratie darf Jugendliche nicht ausschließen. Seit 1970 dürfen Jugendliche ab 18 wählen. In regelmäßigen Abständen werden Forderungen laut, das generelle Wahlalter auf 16 Jahre herabzusetzen. Vor allem aber geht es den Befürworterinnen und Befürwortern um die Wirkung des Wahlrechts auf die Jugendlichen selber. Denn in Schleswig-Holstein und drei anderen Bundesländern gilt das Wahlrecht ab 16, doch bei Bundestagswahlen darf man erst ab 18 Jahren wählen. Quelle: srf.ch. Die Parlamentswahl 2019 war die wichtigste seit 30 Jahren. SPD und Grüne fordern die Absenkung des Wahlalters auch für … In diesem Format sage ich meine Meinung zu verschiedenen Themen. Allerdings gibt es in Deutschland die Trennung von Rechten und Pflichten häufiger. "Ich bin unter 18 - und ich will wählen." 2 Vorwort ... Das vorliegende Papier beleuchtet pro- undcontra-Argumente, erste Erfah- ... Argumente pro und contra Dem Minderjährigenwahlrecht wurde … Hat uns sehr geholfen. Repräsentative Wahlstatistiken zeigen: Das Wahlverhalten von Erstwählern weicht nicht eklatant von dem anderer Bevölkerungsteile ab. Nach der Argumentation von K.R.Ä.T.Z.Ä. angegebenen Namen zum Zweck der Prüfung und Veröffentlichung meines Kommentars verarbeitet. Die Vorteile sind auf dem ersten Blick nicht von der Hand zu weisen: Die Wahlbeteiligung steigt. Innerhalb ihrer Jugendorganisation Die Jungen Liberalen (JuLis) gibt es unterschiedliche Ansichten zur Frage "Wählen mit 16?". Pro: Sind sie vom Elternhaus und Schule auf die Wahl vorbereitet, interessieren sich überhaupt für Politik von unten bis oben? Im Kantonsrat fand eine Initiative vorläufige Unterstützung, die das Stimm- und Wahlrecht auf Kantons- und Gemeindeebene auf 16 senken will. U 18 Berlin 2002 - Die Kinder- und Jugendwahl. Kommunalwahl 2019: Die Ergebnisse. Pro: - 16- und 17-Jährige haben existenzielle Interessen, die von Erwachsenen wenig oder gar nicht vertreten werden. Parteipositionen zur Frage "Wählen mit 16?" contra: Mit der Volljährigkeit erhalte man sowohl Bürgerrechte, z.B. - Jugendliche haben eine Abneigung gegen Parteien und Mandatsträger. Diskussion um Wahlrecht ab 16 Gerade diskutieren Politikerinnen und Politiker wieder einmal darüber, ob an den künftigen Bundestagswahlen auch Jugendliche ab 16 Jahren teilnehmen dürfen. - Jugendliche haben das Gefühl, nicht ernst genommen zu werden. Du findest uns online in allen gängingen Social Media Kanälen. Daher ist es ein Trugschuss, zu glauben, dass das Wahlrecht ab 16 weniger Stimmenanteile für Extremisten bedeutet. Diese Angleichung wurde erst 1975 vollzogen. Pro und Contra Elternwahlrecht für Kinder ... dann sollte man die Senkung des Wahlalters auf 16 oder 17 Jahre ins Spiel bringen. Somit soll die Absenkung des Wahlalters ein Weg sein, die Politikverdrossenheit zu stoppen. ... Mit der Senkung Wahlalters würde das Wahlrecht nicht mehr mit entsprechenden Pflichten korrespondiert - ein "halbes" Wahlrecht … Die notwendige Anpassung politischer Entscheidungen an gesellschaftliche Veränderungsprozesse ist eher von denen zu erwarten, die unter diesen Bedingungen den größten Teil ihres Lebens verbringen müssen: den Jungen.Contra: Website der Jusos zur Kommunalwahl in NRW 1999www.junge-union.de Ohne die Absenkung des Wahlalters müssen Jugendliche in ihrem Erwachsenenleben die Konsequenzen von Entscheidungen tragen, an denen sie nicht teilhaben konnten. Hier muss sich dann was ändern, dafür auch Erwachsenenstrafrecht konsequenter schon eher anwenden, ab 16 Jahre. Politisches Interesse äußert sich meist in anderen Formen und wird von vielen Jugendlichen auch nicht als solches verstanden. Die Befürworterinnen und Befürworter der Reform sind grundsätzlich davon überzeugt, dass 16-Jährige schon die nötige persönliche Reife, das politische Wissen und Interesse haben, um eine Wahlentscheidung treffen zu können. Es gibt einige Gründe dafür aber auch einige dagegen. Pro: -mitgestalten eigener Zukunft -> nicht die Konsequenzen von Entscheidungen tragen , wo sie nicht mal deren eigenen Meinung miteinbringen konnten-Die Politikverdrossenheit stoppen-> mehr Interesse - Jugendliche bezahlen auch Steuern (MwSt ) warum sollten sie dann nicht auch entscheiden was mit dem Geld geschieht Contra… 1 GG festgeschriebenen Grundsätze der allgemeinen, unmittelbaren, … - Auch viele Erwachsene sind "politische Analphabeten" und leicht beeinflussbar. Pro und Contra Wählen ab 16. In Polen müssen Menschen erklären, dass sie keine Pest oder Invasion, sondern einfach homosexuell sind. Das Recht der Jugendlichen zu wählen würde sich außerdem positiv auf die Politik auswirken. Plädoyer der Grünen Jugend in Schleswig-Holstein für die Senkung des Wahlalterswww.16plus.de Ich finde es unverschämt, dass es uns verwehrt bleibt zu wählen. Bei diesem Argument wird häufig auf die demografische Entwicklung in der heutigen Gesellschaft verwiesen. Doch die Kritikerinnen und Kritiker fürchten, dass durch die Entkoppelung des Wahlrechts von der Volljährigkeit, die Festlegung des Wahlalters völlig willkürlich werde. Kommunales Wahlrecht ab 16 Benedikt Hauser. Informiere dich über die aktuellen Veranstaltungen und den Stand sie werden sich somit stärker auf jugendspezifische themen konzentrieren müssen um wählerstimmen zu bekommen. Zusammenfassung der Stellungnahmen Vorlage Pro-Wahlaltersenkung Contra-Wahlaltersenkung Dr. Klaus Hurrelmann Hertie School of Governance GmbH - „Inzwischen hat sich […] … Was tun Leute schon ab 12 Jahre alles, bewusst, denn ab 14 Jahre wird man erst belangt. - 16-Jährige sind politisch unreif. Weitere Informationen zum Thema "Wählen ab 16?" Auch wird darauf verwiesen, dass Jugendliche aufgrund ihres geringen Alters noch nicht in der Lage seien, die komplexen Zusammenhänge der politischen Arbeit zu verstehen und es ihnen an politischem Basiswissen mangele. Tun wir einfach mal so als ob das hier eine ist ;), interessant, hat mir gut geholfen, mir meine Meinung zu bilden. Soll man bereits mit 16 Jahren abstimmen dürfen? Vier Landtagswahlen ab 16. Wer diese bundesweite Kampagne im Internet unterstützen will, hat noch bis zum 12. - 16- und 17-Jährige haben existenzielle Interessen, die von Erwachsenen wenig oder gar nicht vertreten werden. Die in der Diskussion um das Wählen ab 16 angeführten Argumente hat Fluter zusammengestellt: alte Generation raus neue Generation rein! logo! - Bündnis 90 / Die Grünen und die ihnen nahe stehende Grüne Jugend plädieren für eine Senkung des Wahlalters auf 16 Jahre. Die Auffassung darüber, ab wann … In … Außerdem erhalten Jugendliche ab dem 16. Dadurch, dass unsere Gesellschaft im Durchschnitt immer älter wird, verlagern sich Entscheidungen über die Zukunft unserer Gesellschaft verstärkt auf ältere Menschen. Ich habe nichts dagegen, wenn junge Leute schon eher wählen können, aber wissen viele wirklich, was und wem sie wählen? - Wer wählen will, der muss auch volljährig und strafmündig sein. Aber dieser Mann hat einen Plan. 1996 durften bei den Kommunalwahlen in Niedersachsen erstmals 16-Jährige wählen. August 2020 um 20:09. Die Diskussion über die Vor- und Nachteile des Wahlrechts ab 16 ist nicht auf die Parteien in Baden-Württemberg beschränkt. Kommunales auf 6 Jahre und es wird auch über die 16 /17 jährigen entschieden so ist ien aktives Wahlrecht … - Die demografische Entwicklung verlagert schon heute Entscheidungen über die Zukunft unserer Gesellschaft auf ältere Menschen. Wählen mit 16 – Argumente dafür und dagegen Argumente für die Wahlaltersenkung Argumente gegen die Wahlaltersenkung Das Wahlalter ist nichts Unveränderbares. Je höher der Bildungsgrad, desto höher ist das Interesse, sich stärker politisch zu beteiligen.Nach anderen Studien halten weniger als 40 Prozent der Teilnehmenden zwischen 16 und 29 Jahren Politiker*innen und Parteien für glaubwürdig und über 60 Prozent der 16 bis 23 Jährigen fühlen sich von der Politik nicht ernst genommen. pro: durch das wahlrecht ab 16 erhöht sich der kreis der potentiellen wähler, die politiker werden daher versuchen, stimmen aus diesem neuen wählerpool zu ergattern. Die Schule bereitet die Jugendlichen bisher unzulänglich auf eine Absenkung des Wahlalters vor, die Lehrpläne sind nicht darauf abgestimmt. Wahlrecht ab 16. Ziemlich nice Pro: Lebensjahr eine Reihe von Rechten zugesprochen wie zum Beispiel Ehefähigkeit, Eidesfähigkeit usw.Contra: Mit einem Wahlrecht ab 16 ließe sich die Wahlbeteiligung bei Bundestagswahlen demnach auf bis zu 80 Prozent erhöhen, berechneten die Forscher. Juni 2013 Print Current Page Frau Präsidentin, meine sehr geehrten Kolleginnen und Kollegen, Bündnis 90/DIE Grünen beantragen heute (Drucksachen 17/13238 und 17/13257) jungen Menschen ab 16 Jahren das Wahlrecht … Wer mitreden will überall, auch wählen will schon recht jung, muss auch andere Verantwortung und Folgen eher tragen wollen. Das Wahlalter ist nichts Unveränderbares. Das hätte negative Folgen für die Stabilität unserer Demokratie. Erfahrungen mit dem Wahlrecht ab 16 … Auch in anderen Bundesländern, in der Wissenschaft und in der Bevölkerung ist das Thema umstritten, selbst die jetzt wahlberechtigten Jugendlichen sind skeptisch. Pro: Warum sollte man von Jugendlichen höhere Qualifikationen fordern? Außerdem erhalten Jugendliche ab dem 16. Wie hoch das Wahlalter früher war und welche Pro- und Contra-Argumente es sonst noch gibt, lesen Sie hier. Gemäß § 14 Abs.4 des Bundeswahlgesetzes ist das Wahlrecht höchstpersönlich auszuüben. Contra… In allen Ländern, in denen die Wahlpflicht herrscht, ist die Wahlbeteiligung … (Diese Meldung stammt aus dem SPIEGEL. Deshalb neigen sie zu politischem Extremismus. Es falle ihnen schwer, zwischen Fake News und Fakten zu unterscheiden. Jugendlichen auf dem Land wird eine höhere Mobilität geboten. zurück zu News. Grünen-Chef Robert Habeck möchte das sogar schon zur kommenden Bundestagswahl umsetzen. Juristisch argumentieren die Kritikerinnen und Kritiker, dass zwischen dem Wahlalter und der Volljährigkeit ein innerer Zusammenhang bestehe. 457. September 2002, eine Woche vor der Bundestagswahl, wollen Einrichtungen der freien und kommunalen Jugendhilfe und Schulen in Berlin eine Wahl für Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren veranstalten. Ausführliche Informationen zu Datenschutz und Betroffenenrechten finden Sie hier: © 2001-2020 fluter.de / Bundeszentrale für politische Bildung. Zehn Tage vor der Wahl werden dann alle Unterschriften als Petition dem Bundestag übergeben. Doch was spricht dafür, was dagegen? fordert seit 1992 das Wahlrecht ohne Altersgrenze. - Die SPD mit ihrer Jugendorganisation Die Jungsozialisten (JUSOS) befürwortet das Wahlrecht für Jugendliche auf kommunaler Ebene. Ein weiterer Grund, für einen Führerschein ab 16, ist, dass Eltern ihre Söhne und Töchter nicht mehr überallhin fahren müssen. Lebensjahr eine Reihe von Rechten zugesprochen wie zum Beispiel Ehefähigkeit, Eidesfähigkeit usw. 14.08.2019 7:34 - Marc Schneeberger. Interview mit Nikolina Popovic (Jugendgemeinderätin Stuttgart West) und Dr. Reinhard Löffler (Landtagsabgeordneter, CDU).YouTube Video von STUGGI.TV (12.35 Min.). Link kopiert. Politikerinnen und Politiker würden die Jugendlichen als potenzielle Wählerinnen und Wähler verstärkt ernst nehmen und deshalb die Interessen der Jugendlichen besser vertreten. 616. Seit Mitte der 90er-Jahre hat das Thema "Wahlalter" erneut an Bedeutung gewonnen. Argumente für das Wahlrecht ab 16www.ich-will-waehlen.de Überdies seien Jugendliche leichter zu manipulieren und könnten von anderen, wie Eltern, Vorbildern oder Altersgenossen, in ihrer Wahlentscheidung beeinflusst werden. ... Erstelle deine eigene Pro & Contra … Argumentation der Jungen Union gegen das Jugendwahlrechtwww.gaj-sh.de/wahlalter Ein früherer Zugang zu Wahlen trifft deshalb die Interessen der Jugendlichen nicht. Es wird Zeit für ein Wahlrecht ab 16! Ein Pro und Contra 08.12.15 11:56 Die Bertelmann-Stiftung wirbt für eine Senkung des Wahlalters, doch die Mehrheit der Deutschen lehnt das ab. Dadurch könne der Eindruck entstehen, dass es sich bei der Kommunalwahl um eine Wahl minderer Qualität und Bedeutung handele. Warum? Sie argumentieren, dass die Wahlberechtigung bei Jugendlichen zu einer höheren Identifikation mit der Demokratie und zur stärkeren Teilnahme am politischen Leben führen würde. Dieses Resultat entspricht auch der Stimmung unter Jugendlichen: Je wichtiger die jeweilige Wahl empfunden wird, desto größer ist die Zurückhaltung, da die Jugendlichen sich noch nicht reif genug für derartige Entscheidungen fühlen. Foto: Photo by Jon Tyson on Unsplash.com. 1970 beschloss dann der Bundestag die Absenkung des Wahlalters auf 18 Jahre - allerdings ohne gleichzeitig das Volljährigkeitsalter zu senken. Sie müssen heute schon sehr früh Entscheidungen treffen und Verantwortung übernehmen.Contra: Sinnvoller sei es laut der Kritikerinnen und Kritiker, die Jugendabteilung auszubauen - zum Beispiel durch Jugendparlamente oder Jugendbeiräte vor Ort. gibt es hier:http://jugend-macht-politik.de Eine Absenkung des Wahlalters wäre zudem eine gute Chance für die politische Bildung innerhalb und außerhalb der Schule. Politiker würden sich so mehr um junge Wähler bemühen. Als besonders problematisch erscheint dabei, dass Jugendliche vermehrt zu Extrempositionen neigen und deshalb eher für Parteien mit extremen oder populistischen Positionen stimmen, was zu einer Radikalisierung des politischen Systems führen könne. Es konkretisiert die in Artikel 38 Abs. Deshalb wäre ein guter erster Schritt die Wahlen auf 16 runter zu setzen. Diese Entwicklung wird sich noch verstärken. Pro: OMG danke ihr habt mir soooo geholfen danke jetzt hab ich meinen nachmittag frei um Simpsons zu gucken. Die Politikverdrossenheit unter jungen Menschen wird abnehmen, wenn sie durch das aktive Wahlrecht in die politische Entscheidungsfindung einbezogen werden: Wer weiß, dass er etwas bewirken kann, hat auch mehr Interesse an Politik.Contra: Denn wer sich nicht um Jugendliche kümmert, wird auch nicht gewählt. An Jugendliche solle deshalb kein höherer Maßstab gesetzt werden. Bei allen Landtags- sowie den Bundestagswahlen dürfen aber weiterhin erst 18-Jährige wählen. September 2002 Zeit. Sie sehen keinen direkten Zusammenhang zwischen dem Alter einer Person und ihrer politischer Bildung bzw. Mit der Senkung Wahlalters würde das Wahlrecht nicht mehr mit entsprechenden Pflichten korrespondiert - ein "halbes" Wahlrecht für unter 18-Jährige also. Rede von Halina Wawzyniak, 07. Die Kampagne wird unter anderem von der BundesschülerInnenvertretung, der Deutschen Jugendpresse und der Grünen Jugend unterstützt.www.kraetzae.de Denn wer in den politischen Entscheidungsprozess mit einbezogen wird, der weiß, dass er etwas bewegen kann. Link kopiert. SPD und Grüne fordern Wahlrecht ab 16 SPD und Grüne fordern, das Wahlalter auf 16 Jahre zu senken. - Jugendliche stehen Parteien, Mandatsträgern und Wahlen ablehnend gegenüber. Dort nehmen die SchülerInnen zur Probe an der „Juniorwahl“ teil, Obwohl sich viele junge Menschen für Politik interessieren, klagen die großen Parteien über fehlenden Nachwuchs. Ein spezieller Kritikpunkt bezieht sich auf die Herabsetzung des Wahlalters nur auf kommunaler Ebene. Die Ergebnisse der Wahl, die mit echt aussehenden Wahlscheinen in den Berliner Wahllokalen stattfindet, sollen noch am gleichen Abend auf Wahlparties medienwirksam öffentlich gemacht werden. Würde ich an der Stelle sagen Thema eher wählen können, was fehlt dazu. zu Wort zu kommen. Themen wie Wahlkampf und Fünfprozent-Hürde, Koalitionsverhandlungen und Regierungsbildung sind gleich viel spannender, wenn es um die eigene Stimme geht. Immerhin seien die meisten politischen Entscheidungen sehr weitreichend und zum Teil irreversibel. Bei der Landtagswahl Schleswig-Holstein durften erstmals auch 16- und 17-Jährige wählen, Jugendliche in NRW dürfen das am Sonntag nicht. - Die FDP lehnt das Wahlrecht für Jugendliche ab. ja leider hast du recht, dennoch würde ich sehr gerne ab 16 wählen können. - Die CDU und ihre Jugendorganisation Junge Union (JU) ist gegen das Wahlrecht für Jugendliche. Das ist eine Gefahr für die Stabilität der Demokratie. Teile dein Pro und Contra mit der Welt und hilf anderen sich zu informieren 1949 entschied der Parlamentarische Rat, das aktive Wahlalter auf die Volljährigkeit, also damals 21 Jahre, festzulegen. Ein Kommentar zu “ Pro/Contra: Wählen ab 16 ” #1 Berthold Grabe 13. Website des Ministeriums für Schule und Weiterbildung, Wissenschaft und Forschung in NRW zur Kommunalwahl 1999www.geocities.com/CapitolHill/Lobby Es sollte endlich mal eine Veränderung in der Politik geben, denn so wie es jetzt aussieht kann es nicht weitergehen. Jugendliche können in einem neutralen Raum über Politik und Wahlen reden und sich informieren. Sie sind davon überzeugt, dass Jugendliche nicht über jenes Ausmaß an Einsichtigkeit und Verantwortungsbewusstsein verfügen, das für eine Wahlentscheidung notwendig sei. Hey Leute, Ich habe Morgen noch eine Debatte in Deutsch. Ich wollte meinen Argumentenumpfang noch erweitern. Denn wenn populistische Kampagnen Jugendliche einfangen und der Rest aus Desinteresse zu Hause bleibt, dann steigt mit dem Einführen der Wahl ab 16 …