Beschämend, dass wir darüber debattieren müssen. Laut Justizministerin Christine Lambrecht soll das Wort "Rasse" durch eine neue Formulierung im Grundgesetz ersetzt werden. Darauf sollen sich die Spitzen der Bundesregierung geeinigt haben. Es müsse ein Begriff sein, der keinerlei Missverständnisse erlaubt. Das Anliegen ist redlich, die Formulierung problematisch: Das Konzept menschlicher Rassen ist längst überholt. Rasse. Die Bundesregierung will laut Justizministerin Сhristine Lambrecht den Begriff „Rasse“ aus dem Grundgesetz streichen und durch eine neue Formulierung zum Schutz vor Rassismus ersetzen. Viele Juristen haben Bedenken: Wenn man "Rasse" aus dem Grundgesetz streichen würde, stellt sich die Frage, wie das Grundgesetz dann überhaupt noch vor Rassismus schützen kann. Die Wissenschaft ist sich heute einig, dass es keine menschlichen Rassen gibt. Darauf hat sich die Bundesregierung geeinigt, erklärte Lambrecht. Begriff „Rasse“ in Artikel 3: Olaf Scholz kündigt Änderung des Grundgesetzes an ksta. 3 Absatz 3 Satz 1 GG aufgenommen, um eine Rassendiskriminierung zu vermeiden, wie sie sich in der Zeit des Nationalsozialmus ereignete. Das Grundgesetz verbietet eine Diskriminierung aufgrund der „Rasse“ eines Menschen. Der Begriff soll aus dem Grundgesetz gestrichen werden. Die Bundesregierung hat sich nun geeinigt: Der Begriff „Rasse“ soll gestrichen werden. November 2020 Grundgesetz-Änderung Lambrecht drängt zur Eile bei der Streichung des Begriffs "Rasse" 20. Das Merkmal der Rasse verbietet die Ungleichbehandlung von Menschen aufgrund deren überholter Einteilung in Rassen. Aber wodurch der teils umstrittene Begriff ersetzt werden könnte, darüber besteht derzeit Ratlosigkeit. Einem Medienbericht zufolge soll der umstrittene Begriff der ´Rasse´ aus dem Grundgesetz gestrichen werden. Der Begriff "Rasse" soll aus dem Grundgesetz gestrichen werden. Dies geht auf ein Bestreben der Grünen zurück. Justizministerin und Bundesregierung möchten den Begriff "Rasse" aus dem Grundgesetz entfernen. An einem neuen Entwurf arbeite man bereits. Dieses Merkmal wurde in Art. Rechtswissenschaftler weisen daher darauf hin, dass der neue Begriff genauso gut vor Rassismus schützen müsse wie der alte. Warum steht der Begriff "Rasse" im Grundgesetz? Trotzdem steht in Artikel 3 des Grundgesetzes, dass niemand "wegen […] seiner Rasse […] benachteiligt oder bevorzugt werden" darf. ... SPD und Grüne gegen den Begriff „Rasse“ im Grundgesetz. Die Grünen fordern, „Rasse“ aus dem Grundgesetz zu entfernen, nicht alle sind einverstanden. Niemand dürfe wegen seiner Rasse benachteiligt werden, heißt es im Grundgesetz. Warum das so ist und wie darüber diskutiert wird, erfährst Du hier.