Ja, das Schreiben und das Lesen ist nie mein Fach gewesen. Aber die Idylle hat Risse: Maikes Ehe ist gescheitert. Sprachlich ein absolutes Leseerlebnis mit Humor, Ironie und Plattdeutschem Dialekt. MwSt. Die eingestreuten Sätze auf plattdeutsch verstärken die authentische Atmosphäre des Buches. Ida Eckhoff konnte sehen, wie das Kind Stunde um Stunde durch den Kirschhof marschierte, bis ihm das dunkle Haar in feuchten Kringeln am Kopf klebte. Was macht den Reiz dieser spröden norddeutschen Landschaft hinterm Elbdeich aus? Mir hat schon lange kein Buch mehr so gut gefallen wie "Altes Land". Sprachlich ein absolutes Leseerlebnis mit Humor, Ironie und Plattdeutschem Dialekt. Altes Land Originalausgabe: Albrecht Knaus Verlag, München 2015 ISBN: 978-3-8135-0647-1, 286 Seiten ISBN: 978-3-641-15239-0 (eBook) Ihre Leserstimme wird ausschließlich mit dem von Ihnen angegebenen Namen veröffentlicht. Erfahren. Ihr Leben lang fühlt sie sich fremd in dem großen, kalten Bauernhaus und kann trotzdem nicht davon lassen. Es war der erste plattdeutsche Satz, den sie gelernt hatte, als sie an der Hand ihrer Mutter auf diesen Altländer Hof gekommen war. Vieles habe ich dort wiedergefunden, von den Erzählungen meiner Eltern, die während des zweiten Weltkriegs ebenfalls den beschwerlichen Weg der Flucht aus dem Gebiet der Masuren auf sich nehmen mussten. "Altes Land" spielt genau dort, hier bestimmt die Apfel- und Kirschblüte das Leben der Menschen und entscheidet über ihre Zukunft. Die Menschen im Alten Land sind Bauern, manche etwas knorrig, alle jedoch arbeitssam und sie kleben an ihrer Scholle. Denn schon von Kindesbeinen befasst ich mich mit Schweinen…. Das struppige Dach saß immer noch fest auf seinen Balken. Weihnachten so schön wie der Norden: zwei Schwestern, ein Obsthof und ein altes Bratapfelrezept Maike und Anne - unterschiedlicher könnten Schwestern nicht sein. Das »Polackenkind« ist die fünfjährige Vera auf dem Hof im Alten Land, wohin sie 1945 aus Ostpreußen mit ihrer Mutter geflohen ist. Einen herrlichen Debütroman kann Rezensentin Sabine Vogel mit Dörte Hansens Buch "Altes Land" empfehlen. Ärgerlich schüttelte sie den Kopf und lief zu den Bäumen, hob das Kind wie einen Kartoffelsack auf die Schulter und schleppte es zu der weißen Holzbank, die im Schatten einer großen Linde neben dem Haus stand. Altes Land - Roman von Dörte Hansen. Klappentext zu „Altes Land “ Zwei Frauen, ein altes Haus und eine Art von Familie Das "Polackenkind" ist die fünfjährige Vera auf dem Hof im Alten Land, wohin sie 1945 aus Ostpreußen mit ihrer Mutter geflohen ist. Ihr Leben lang fühlt sie sich fremd in dem großen, kalten Bauernhaus und … ALTES LAND ist eine literarische Hommage an die Elbmarsch. Das Buch ist bevölkert von zahlreichen Typen und Urgesteinen aus der Marsch. Sprachlich ein absolutes Leseerlebnis mit Humor, Ironie und Plattdeutschem Dialekt. Kreischend verbissen sich die Böen in den alten Mauern. In manchen Nächten, wenn der Sturm von Westen kam, stöhnte das Haus wie ein Schiff, das in schwerer See hin- und hergeworfen wurde. Aber sie konnte nicht auf sie verzichten. ", das von Bund, Land und von der EU gefördert wird. Die Angabe eines Namens/ oder Pseudonyms sowie Ihrer E-Mail-Adresse ist erforderlich, weitere Angaben sind freiwillig. Die Penguin Random House Verlagsgruppe GmbH ist außerdem berechtigt, meine Leserstimme auch Dritten (z.B. ... Das Buch im Pressebereich. Hansen, Dörte: Altes Land: Roman. Die im Obsthof schuftete, bis der letzte Apfel vom Baum war, die im Stall die Forke schwang wie ein Kerl und dabei Mozart-Arien sang, was die Kühe nicht beeindruckte. Die Menschen im Alten Land sind Bauern, manche etwas knorrig, alle jedoch arbeitssam und sie kleben an ihrer Scholle. Leichte Unterhaltung ist “Altes Land” von Dörte Hansen keinesfalls, ein Roman mit Tiefgang und interessantem Schreibstil in jedem Fall. Ihr Leben lang fühlt sie sich fremd in dem großen, kalten Bauernhaus und kann trotzdem nicht davon lassen. Mit kritischem Blick, aber immer auch mit einer gewissen Wärme und Zärtlichkeit werden nach Idylle suchende Städter, hektische Helikoptereltern, naive Möchtegernbauern und drei Generationen starker Frauen beschrieben. Die Autorin Dörte Hansen ist anders, sie kommt vom Land, und sie lebt auf dem Land. Als im September die Äpfel reif wurden, saß Karl immer noch auf Idas weißer Bank und rauchte. Vera die immer auf der Suche nach der Heimat ist, aber auch Anne die so gar keine Heimat in ihrem Leben besitzt und nach Anerkennung sucht. Der Bestseller in limitierter, exklusiver Auflage Das »Polackenkind« ist die fünfjährige Vera auf dem Hof im Alten Land, wohin sie 1945 aus Ostpreußen mit ihrer Mutter geflohen ist. Sie ist mit ihrem kleinen Sohn aus Hamburg-Ottensen geflüchtet, wo ehrgeizige Vollwert-Eltern ihre Kinder wie Preispokale durch die Straßen tragen – und wo Annes Mann eine Andere liebt. Leider will "Altes Land" aber noch mehr sein als ein Heimatroman. Aber die Idylle hat Risse: Maikes Ehe ist gescheitert. DIE WAHRHEIT, DIE ICH FAND "Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom." Die große Wut und dann das kümmerliche Büschel Federn. Wolfgang Tischer. Buch (gebundene Ausgabe) ... Eine Geschichte, die lange nachklingt, wie das Ächzen und Knarren in dem großen dunklen Bauernhaus." Wenn Sie in Ihrer Rezension Details aus dem Inhalt verraten, kennzeichnen Sie diese bitte rechtzeitig mit dem darüberstehenden Hinweis. Und das andere, die Schreierei in der Nacht und das nasse Bett manchmal am Morgen, das war nichts Ernstes. Nachdem ich in "Altes Land" bereits den Schreibstil Dörte Hansens so bemerkenswert fand, auch wenn es für mich dann an Charakteren und Geschichte haperte, bin ich von "Mittagsstunde" restlos begeistert. Das Haus stöhnte, aber es würde nicht sinken. Mir hat schon lange kein Buch mehr so gut gefallen wie Altes Land . Schnelle Lieferung, auch auf Rechnung - lehmanns.de Das „Polackenkind“ ist die fünfjährige Vera auf dem Hof im Alten Land, wohin sie 1945 aus Ostpreußen mit ihrer Mutter geflohen ist. Diese Bank war für Gesindel und Flüchtlinge tabu, sie war Ida Eckhoffs Hochzeitsbank gewesen, und jetzt war sie ihre Witwenbank. Zum Fest kommen die beiden mit Maikes kleinem Sohn auf den malerischen Apfelhof ihres Vaters im Alten Land. Was im Besitz der Familie ist, muss Besitz bleiben. Grüne Moosnester wucherten im Reet, nur am First war es durchgesackt. 2015. Kategorien Ihre Werbung im … Bei Fragen und Anmerkungen senden Sie bitte eine E-Mail an Datenschutz@randomhouse.de. Weihnachten so schön wie der Norden: zwei Schwestern, ein Obsthof und ein altes Bratapfelrezept Maike und Anne - unterschiedlicher könnten Schwestern nicht sein. Er wurde zum »Lieblingsbuch des unabhängigen Buchhandels« gekürt und avancierte zum Jahresbestseller 2015 der SPIEGEL-Bestsellerliste. Das »Polackenkind« ist die fünfjährige Vera auf dem Hof im Alten Land, wohin sie 1945 aus Ostpreußen mit ihrer Mutter geflohen ist. Karl sah sie zurück zu den Kirschbäumen gehen. Bis sechzig Jahre später plötzlich ihre Nichte Anne vor der Tür steht. Weihnachten so schön wie der Norden: zwei Schwestern, ein Obsthof und ein altes Bratapfelrezept Maike und Anne - unterschiedlicher könnten Schwestern nicht sein. Ein Panoptikum der Gesellschaft vom platten Land mit platter Sprache, von der Nachkriegs- bis zur Jetztzeit. Der zweite plattdeutsche Satz kam von Ida Eckhoff persönlich und war eine gute Einstimmung gewesen auf die gemeinsamen Jahre, die noch kommen sollten: »Woveel koomt denn noch vun jau Polacken?« Ihr ganzes Haus war voll von Flüchtlingen, es reichte. ZDF-Event mit Iris Berben, Maria Ehrich, Matthias Matschke, Milan Peschel. Sie kam zurück mit einem Apfel in jeder Manteltasche und einem Becher kuhwarmer Milch. Dieses Buch war eine absolute Überraschung für mich. Ich hatte es gar nicht auf dem Schirm und kannte es ehrlich gesagt nur von den Papiertüten, die der Verlag gedruckt hat. Sie zog den Schlüssel für das Obstlager abends nicht mehr ab, und manchmal gab sie dem Kind ein Ei, wenn es mit dem viel zu großen Besen die Diele gefegt oder ihr beim Bohnenschneiden Land der dunklen Wälder vorgesungen hatte. Sie stand auf und machte einen wackeligen Knicks, dann trippelte sie barfuß über das heiße Kopfsteinpflaster, die Arme seitlich ausgestreckt, als tanzte sie auf einem Seil. Nach kurzer Prüfung wird diese von unserer Online-Redaktion freigeschaltet. Ida war so perplex, dass sie sich bis zum Refrain nicht vom Fleck rührte. Dieser Heimvorteil macht ihr Buch so lesenswert. Früher hatte Karl sie von den Bäumen geschossen, mit seinem Vater; sie waren mit ihren Schrotflinten durch die Spaliere der Kirschbäume gezogen, hatten wie im Rausch hineingeballert in die schwarzen Schwärme. Alles dran, Gott sei Dank!, hatte Ida Eckhoff gedacht, als er ihr vor acht Wochen auf dem Bahnsteig entgegengehumpelt kam. Vera wurde langsamer, begann zu straucheln, hörte aber nicht mit dem Trommeln auf und mit dem Singen, marschierte taumelnd weiter wie ein erschöpfter Soldat, bis sie kopfüber in das gemähte Gras zwischen den Kirschbäumen kippte. Das 240 Seiten starke Buch ist Teil des Leader-Projekts "Kräuterwissen aus dem Lammertal. Ida Eckhoff war ein Mensch, der Wort hielt, aber sie wusste, dass die Person jede Nacht in ihren Kuhstall ging. Nach dem Zweiten Weltkrieg strandet dort Hildegard von Kamcke, eine ostpreußische Adelige, die bei der Kirschernte hilft, ohne je an Haltung einzubüßen. Dörte Hansen. Und von Müttern und Töchtern. Das Buch, das bis jetzt (August 2015) den meisten Eindruck bei mir hinterlassen hat, war Altes Land von Dörte Hansen. Sofort per Download lieferbar . Das „Polackenkind“ ist die fünfjährige Vera auf dem Hof im Alten Land, wohin sie 1945 aus Ostpreußen mit ihrer Mutter geflohen ist. Vera und Anne sind einander fremd und haben doch viel mehr gemeinsam, als sie ahnen. Aber Karl auf seiner Bank gefiel es sehr. Hammelehle: Ich habe den Eindruck, auf dieses Buch hast du dich richtig gefreut. (Taschenbuch) - bei eBook.de Manche verlassen es mit dem festen Vorhaben, niemals wieder zurückzukommen. So klingen Hexen, wenn sie brennen, dachte Vera, … Als es dunkel wurde und im Haus alles ruhig war, schlich Hildegard durch die Diele nach draußen. Völlig unaufgeregt, sachlich, pointiert und mit einer Portion Ironie beschreibt Hansen Land und … Hardcover NEU ... Dörte Hansens Roman Altes Land erzählt von den großen Themen des Lebens, dem Verlorensein, den Folgen von Krieg und Entwurzelung, dem Vergehen von Traditionen, und doch bleibt ihre Sprache klar und unverstellt. Auch ihr zweiter Roman »Mittagsstunde«, im Herbst 2018 erschienen, wurde zum SPIEGEL-Jahresbestseller und von Publikum und Kritik gefeiert. Aus Preußen sei sie ja ganz andere Flächen gewöhnt, hatte sie gesagt, und Ida hatte wieder einmal große Lust gehabt, das hochmütige Weib stante pede vom Hof zu jagen. Zwei Generationen, zwei ganz unterschiedliche Frauen und Leben, die dennoch zueinander finden und am Ende mehr gemeinsam haben, als gedacht. Du liegst auch gleich mit Sonnenstich im Gras, dachte Karl, trommel du ruhig. Dörte Hansen verbindet in "Altes Land" die Leben von Vera Eckhoff, einem früheren ostpreußischen Flüchtlingskind, und deren Nicht Anne miteinander. Da ist Dirk zum Felde, ein wortkarger Bauer, der für sein Leben gern Trecker fährt und sich entscheiden muss, ob er weiter Landwirt bleiben oder seinen Hof zur Ferienpension umgestalten will. Die Menschen im Alten Land sind Bauern, manche etwas knorrig, alle jedoch arbeitssam und sie kleben an ihrer Scholle. Leseprobe. Weihnachten so schön wie der Norden: zwei Schwestern, ein Obsthof und ein altes Bratapfelrezept Maike und Anne - unterschiedlicher könnten Schwestern nicht sein. Ihr Leben lang fühlt sie sich fremd in dem großen, kalten Bauernhaus und kann trotzdem nicht davon lassen. Karl hob die nackten Füße an und legte ihre Beine über die weiße Lehne der Bank. Ich mag solch schnörkellose Sprache recht gerne und so konnte ich mich von Anfang einlassen auf „Altes Land“. Es handelt sich einfach um eine grandiose, sehr warmherzige Familiensaga, die ans Herz geht. Bewertung: sofort lieferbar ... Altes Land. Ihr Leben lang fühlt sie sich fremd in dem großen, kalten Bauernhaus und kann trotzdem nicht davon lassen. Wer zuvor keine Vorstellung vom Alten Land gehabt hat, wird sie nach dem Lesen dieses Romans sicherlich haben. "Altes Land" ein Roman über das Elend einen Flüchtlingsfamilie, die Suche nach einer neuen Heimat in einem fremden Land. Ich verlinke zu Buchshops zur Ansicht, aber ich empfehle jedem, der Buchläden mag, dort zu kaufen. So wie ich, werden Sie so manches Frauen dreier Generationen begeben sich im ZDF-Zweiteiler "Altes Land" auf die Suche nach der eigenen Herkunft und Zugehörigkeit. Zum Fest kommen die beiden mit Maikes kleinem Sohn auf den malerischen Apfelhof ihres Vaters im Alten Land. Klappentext zu „Altes Land “ Zwei Frauen, ein altes Haus und eine Art von Familie Das "Polackenkind" ist die fünfjährige Vera auf dem Hof im Alten Land, wohin sie 1945 aus Ostpreußen mit ihrer Mutter geflohen ist. Es musste beim nächtlichen Melken nicht auch noch die Hälfte danebengehen. Zwei Frauen, ein altes Haus und eine Art von Familie
Das 'Polackenkind' ist die fünfjährige Vera auf dem Hof im Alten Land, wohin sie 1945 aus Ostpreußen mit ihrer Mutter geflohen ist. Von mi gift dat nix. »Vera Eckhoff wusste nicht viel von ihrer Nichte, aber sie erkannte einen Flüchtling, wenn sie einen sah.« Schaut doch gerne mal auf unserem Instagram-Blog vorbei Herzlich Willkommen auf unserer Seite. Zwei Frauen, ein altes Haus und eine Art von Familie Das 'Polackenkind' ist die fünfjährige Vera auf dem Hof im Alten Land, wohin sie 1945 aus Ostpreußen mit ihrer Mutter geflohen ist. Mir hat schon lange kein Buch mehr so gut gefallen wie "Altes Land". Dünn war er ja immer gewesen, müde sah er aus, das Bein zog er nach, aber es hätte doch viel schlimmer kommen können. Denn schon von Kindesbeinen befasst ich mich mit Schweinen…. Bis sechzig Jahre später plötzlich ihre Nichte Anne vor der Tür steht. Zum Fest kommen die beiden mit Maikes kleinem Sohn auf den malerischen Apfelhof ihres Vaters im Alten Land. Dann legte er den Kopf in den Nacken, nahm einen tiefen Zug und machte schöne runde Rauchringe, die hoch in die Krone der Linde schwebten. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen. Bis sechzig Jahre später plötzlich ihre Nichte Anne vor der Tür steht. Ihr Leben lang fühlt sie sich fremd in dem grossen, kalten Bauernhaus und kann trotzdem nicht davon lassen. Aber die Idylle hat Risse: Maikes Ehe ist gescheitert. Zwei Frauen, ein altes Haus und eine Art von Familie Das "Polackenkind" ist die fünfjährige Vera auf dem Hof im Alten Land, wohin sie 1945 aus Ostpreußen mit ihrer Mutter geflohen ist. gesetzl. Nach dem Überraschungserfolg "Altes Land" legt Dörte Hansen ihr zweites Buch vor – und bereits nach wenigen Seiten weiß man: Das Warten hat sich gelohnt. Beiträgen mit unangemessener Wortwahl vorbehalten. Was im Besitz der Familie ist, muss Besitz bleiben. Bis sechzig Jahre später plötzlich ihre Nichte Anne vor der Tür steht. Das 'Polackenkind' ist die fünfjährige Vera auf dem Hof im Alten Land, wohin sie 1945 aus Ostpreußen mit ihrer Mutter geflohen ist. Im Land Brandenburg haben die Menschen seit 1989/90 bewegte Jahre durchlebt: Umbruch in der DDR, deutsche Vereinigung, Wiederbildung des Landes und den folgenden Prozess seines Aufbaus. Und Buhrfeindts Paul und Heinrich waren beide gefallen. Das 'Polackenkind' ist die fünfjährige Vera auf dem Hof im Alten Land, wohin sie 1945 aus Ostpreußen mit ihrer Mutter geflohen ist. Leseprobe. Buchhändlern) zwecks Veröffentlichung und Bewerbung von Penguin Random House bzw. Die Menschen im Alten Land sind Bauern, manche etwas knorrig, alle jedoch arbeitssam und sie kleben an ihrer Scholle. Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder korrekt aus. Schnelle Lieferung, auch auf Rechnung - lehmanns.ch Das „Polackenkind“ ist die fünfjährige Vera auf dem Hof im Alten Land, wohin sie 1945 aus Ostpreußen mit ihrer Mutter geflohen ist. Kreischend verbissen sich die Böen in den alten Mauern.. Ihr Leben lang fühlt sie sich fremd in dem grossen, kalten Bauernhaus und kann trotzdem nicht davon lassen. Annes Mutter ist Veras jüngere Halbschwester. Gebundene Ausgabe. ... Ein Buch, das ich allen empfehlen kann, die im Norden auf der Geest in den 50. und 60. Außer ihr und Karl hatte hier niemand zu sitzen, aber nun lag das Polackenkind mit Sonnenstich auf der Bank und musste wieder zu sich kommen. Beide Frauen sind starke Charaktere, die es verstehen ihren Weg zu gehen. ... Ein Buch ohne großen Knall, dafür unendlich spannend, zum Schmunzeln, Weinen und Ergriffensein. Als Vera sah, dass Ida weg war, trank sie schnell die kalte Milch und schnappte sich das Brot. Mein idealer Lebenszweck ist Borstenvieh, ist Schweinespeck. Ihr Leben lang fühlt sie sich fremd in dem großen, kalten Bauernhaus und kann trotzdem nicht davon lassen. Dörte Hansen verbindet in "Altes Land" die Leben von Vera Eckhoff, einem früheren ostpreußischen Flüchtlingskind, und deren Nicht Anne miteinander. Buchhändler) zu vorgenannten Zwecken weitergegeben. Ihr Leben lang fühlt sie sich fremd in dem großen, kalten Bauernhaus und kann trotzdem nicht davon lassen.