Euer Baby hat noch keine Vorliebe und ich würde denken, es ist genausogut bei Papa aufgehoben, wie bei dir. Was ich sehr angenehm finde. Am allerbesten klappt das Spielen, wenn du einfach neben deinem Kind ebenfalls spielst, am besten mit den gleichen Sachen. Das hat mich in der Vergangenheit so wütend gemacht! Es ist keine Frage der Erziehung, ob euer Baby beim Papa weint oder nicht. 2 Wochen Urlaub), dann hat sich das "Neue" auch ausgelebt und man wird wieder merken, dass ihr Nr. "Fällt es ­einer Mutter schwer, das ­Baby loszulassen, hilft es manchmal, wenn die Hebamme dem Vater zeigt, wie alles geh… Der Bindungsforscher John Bowlby hat herausgefunden, dass es eine sogenannte Bindungshierarchie gibt, die im Prinzip wie eine Pyramide aufgebaut ist. Meine Maus (13 Wochen) schreit immer, wenn sie bei Papa bleiben soll und ich aus dem Raum bzw. So ein Verhalten ist natürlich extrem verletzend für den abgelehnten elterlichen Part - dieser fühlt sich ungeliebt und zurückgewiesen. Leider musste ich aber trotz dessen noch weitermachen, Shampoo musste ja runter und hab ihn danach getröstet... muss aber echt schlimm für ihn gewesen sein. Es tut verdammt weh und es kränkt das Ego mächtig, scheinbar nicht geliebt zu werden. Mein Impuls war, mich beleidigt zurückzuziehen und "das Kind in Ruhe zu lassen, weil es das ja offensichtlich will". Danke für die schnelle Antwort. Da wir diesen Schmerz nicht (noch einmal) durchleben wollen, ziehen wir uns zurück von demjenigen, der uns offenbar nicht mag. !Den Wechsel von Mamakind zu Papakind haben wir hier auch ständig. Er hat es immer wieder probiert, aber sie weinte bei ihm nur. Es ist gut, wenn dein Kleinkind geduldig zehn Mal hintereinander versucht, einen runden Stein in eine eckige Form zu pressen. Habt ihr allenfalls einen Tipp für mich?DANKE von Herzen! Wie immer bedeutet mir eure Meinung oder euer Rat viel. So ist Jeder mal Hauptbezugsperson und der Andere ist aber nicht gekränkt, weil man weiß, dass es wieder wechselt. Bei mir ist er nur gerne wenn wir alleine sind. zu hektisch, er kann nicht damit umgehen wenn sie so schreit, merkt sie das? Hach das müssten alle Eltern lesen, und überhaupt. Ich weiß, wie schwer es ist, nicht sauer zu werden, wenn das eigene Kind nicht zu dir will:  Ich bin bei einer meiner Töchter, Fräulein Ordnung, nur Nummer 2. Hallo,inzwischen ist er fast 2 Jahre alt. Schlimm ist diese Rückzugstaktik jedoch dann, wenn es sich um das eigene Kind handelt. Ich saß also neben ihr und übersetzte ihr weinen mit mitfühlender Stimme: "Du bist so traurig. :-D GENAU DAS passiert hier auch immer wieder! Eine sehr anstrengende Phase. Danke für eure tollen Artikel und euer Buch. Auf diesen Artikel gab es sehr viel Resonanz. Hatte die Absicht das ich möglichst früh schon den kleinen an kurze Zeiten allein bei Oma oder Papa gewöhne damit er mehrere bezugspersonen kennt zu denen er vertrauen hat .. Aber is das in dem Alter vll nicht noch garnicht möglich ? Jetzt ist es aber immer mehr nötig und jedes Mal ein Riesen Drama- und wenns nur für 2 h ist. Ich wollte abends zu einem Kurs gehen. Und zwar hat unsere 2,5 jährige Tochter in letzter Zeit verstärkt angefangen, sich als Mädchen zu identifizieren. Meine Tochter folgte nur ihrem Instinkt, die für ihr Überleben am besten geeignete Person auszusuchen. Aber sobald es ins Bett geht, ist Kernschmelze angesagt, wenn ich das nicht mache.Ist das nur eine Phase, ggf im Zusammenhang mit dem 10. Sohnes so sehr auf die Gefühle von meinem 1. Vielleicht nehme ich dich am Wochenende mal mit ins Stadion. Wir haben von Anfang an sehr viel Wert darauf gelegt, wirklich alles gleichberechtigt 50/50 zu machen und es funktioniert wirklich gut.Aber seit vier Wochen ist hier die Hölle los. ... „Bei nächtlichem schreien ist hier Mama angesagt Ich denke mein mann hätte eine Chance, wenn er ihn ins Tuch packt – und raus geht! Das geschieht meist nicht aus Ärger, sondern eher aus Unsicherheit. Er hat sich an meine Frau gebunden und liebt sie über alles. Jetzt verstehe ich (hoffentlich ) warum mein kleiner dreijähriger der tagsüber alles von mir bekommt sich abends nicht umziehen und Zähne putzen lässt. Aber auch Babys mit stark ausgeprägten Persönlichkeitsmerkmalen binden sich oft früher an eine Bezugsperson. Nach der Auszeit wird es sich dir wieder zuwenden und dich anlächeln. Re: Baby weint beim Papa. Bis ich (endlich!) Dann fallen Sorgen und Last des Tages ab und Mama und Papa können ein bisschen durchatmen. Liebe Julia, ja, das kennen sehr, sehr viele Familien. Um nicht den Kontakt zu deinem Kind gänzlich zu verlieren, ist es wichtig, dass du dich auf keinen Fall gekränkt zurück ziehst, wenn dein Baby dich vehement wegschiebt oder dich anbrüllt. Wenn ein Kind entdeckt, wie faszinierend der Papa ist, beginnt für Mütter oft eine Zeit des Grübelns. Überhaupt finde ich den ganzen Artikel einfach nur klasse und diesen Blog hier auch! Er wechselt offenbar zwischen uns den Favorit. Baby Puppe Mit Strampler und Mütze 6 verschiedene Soundfunktion: Mama, Papa, lacht, weint, brabbelt und Schlafgeräusche Puppenmaße: ca. Kennt ihr sowas?Merci!Julia. Also wenn zB ihre eigenen Emotionen sie zu sehr beschäftigen und sie nicht gut spiegeln kann? Soll man sie ansprechen oder einfach in Ruhe lassen? chon Babys zeigen ganz genau, ob sie gerade neugierig sind und spielen wollen oder ob ihnen alles zu viel ist und sie Ruhe brauchen. Aber ich habe verstanden. Was kann ich tun, wenn mein Baby mich ablehnt? Denn wenn das Baby einen so vehement ablehnt, sollte man sich ihm weiterhin aufdrängen? Sie liebt uns alle - und doch muss sie weinen. Das muss sie auch verarbeiten dürfen. Ich werde künftig einfach mit ihm etwas toben im Bett und wir warten auf Mama bis sie unser Baby in den Schlaf gestillt hat. Das Beste, was ihr als Vater und als Mutter tun könnt, ist entspannt zu bleiben. Ist Bindungsperson Nummer 1 da, wird sie. LG romy. Oder soll ich erst einmal ins Bett bringen und der Papa versucht es immer mal wieder und befolgt bis dahin eure Ratschläge, Bindung über Spielen, Trösten etc. momentan eher schlecht ;) ), füttern, Abendritual, tragen, kuscheln... Alles Dinge, bei denen unsere Tochter keine (festen) Vorlieben hat, höchstens mal (täglich bis stündlich ;) ) wechselnde. My Babyclub.de. Baby (knapp 13 Monate) will nur noch zu Papa....bitte beruhigt mich, meine Kleine will seit Sonntag nur noch zu Papa auf den Schoß und ich bin vollends abgemeldet. Bindung ist stark, Kinder sind resillient. "Meine kleine Mina ist das glücklichste Baby der Welt, solange sie auf meinem Arm ist", schreibt Nicole, 25, im Internet. nicht. Danke dafür!LG, ein #2-Papa, Ich habe mal aus Sicht der Nummer 1 geschrieben. Nimm deinem Partner die Dinge nicht ab, wie windeln wechseln oder tragen, Lass dein Baby und Partner auch einmal allein, Lass auch von Anfang an deinen Partner das Baby trösten, Strahle Selbstsicherheit aus und schenke deinem Baby Geborgenheit, Scheue dich nicht davor, auch die Pflege deines Kindes mit zu übernehmen, Nimm es nicht persönlich, wenn dein Baby bei dir weint, Mein Buch mit umfangreichen Fachwissen direkt bei Amazon bestellen, Viele Tipps und Tricks für Dich und Dein Baby. Hier ist es ganz schlimm.. auf die Idee kam, sie in ihrer Trauer zu unterstützen und zu verbalisieren, was sie gerade fühlte. Hallo liebe Leute, wie kann ich mir nur bei Euch bedanken? Sie sind besonders aufmerksam, motorisch meist weiter entwickelt und bauen schnell eine enge Bindung zur Bezugsperson auf. Manchmal geht das so weit, dass sich das entsprechende Elternteil - größtenteils ist es der Vater - vom Baby oder Kleinkind seinerseits zurückzieht. Wenn es bei eurem Baby auch so ist, verzweifelt nicht daran und vor allem nehmt es bitte nicht persönlich. Ich kam zu dem Schluss, dass es vielleicht besser wäre, ihr Weinen zu ignorieren. Er brüllt dann solange bis ich wieder da bin. Meine Tochter sagt jedes Mal, "ich habe geweint, weil Mama und Papa nicht da waren". Liebe Grüße! Ich bin das Schmerzmittel, das nach einer halben Stunde erst wirkt. Es darf ihn auch immer nur Mama ins bett bringen, Geschichte vorlesen und sein einschlaflied singen.Das haben wir in vielen Alltags Situationen so. lg eninna. Dabei ist es dem Kind egal, ob dies seine Mutter, sein Vater, seine Oma oder sein Opa, sein Geschwisterkind, seine Co-Mama, sein Adoptiv-Papa oder sein Kindermädchen ist. wenn wir bei oma sind, sind mein partner und ich "abgemeldet". Kinder sind nämlich echte Gewohnheitstiere. Ich finde mich und meine Mutter (vaterlos aufgewachsend) dauernd wieder, Partnerschafts-Mutter, verbogene Persönlichkeit, Liebe mit Bedingungen, na ihr wisst schon. Dann ist der Vater schnell außen vor." Wenn ich nicht da bin, ist das völlig ok für ihn. Da bist du jetzt ganz empört, dass ich das machen musste. Danke. Aber wie beim Augenkontakt ist es notwendig, dass auch das Sprechen genau auf das Kind abgestimmt ist. Rund 20% der Babys sind hoch reaktive Kinder. Wir sind, seit mein grosser im kiga ist alleine zuhause. Sie schläft tagsüber nur auf dem Arm und normalerweise hat der Papa sie immer abends übernommen damit ich schonmal "auf Vorrat" schlafen konnte. Hallo,ich hätte da auch mal eine Frage. Nun werde ich permanent von ihm abgelehnt und das tut so weh. Ich bin erst seit kurzem Papa... und soweit ist's wohl noch gar nicht richtig in mein Gehirn gesickert, dass ich Papa bin; ich habe einen kleinen Menschen gemacht, um den ich mich jetzt kümmern muss; anziehen, pflegen, waschen, füttern, schmusen und trösten, zuhören, unterhalten, erziehen, lehren.... für ihn da sein... mein kleiner Mensch.Dein/euer Artikel hier hat mir gerade sehr geholfen! Oft nehmen weder Mama noch Papa es als negativ wahr, schläft das Baby auf dem Arm ein. Es tut gut, es mal von einer anderen Seite zu hören!!! Hallo,Wie immer ein toller Artikel. Wir freuen uns wirklich sehr, dass unsere Worte Dir wirklich weiter helfen. Das Baby ist satt, der Temperatur entsprechend angezogen, es hat eine frische Windel oder wurde gerade abgehalten, es ist bei Mama oder Papa oder einer anderen vertrauten Person. Den früheren Generationen gelang das besser, weil sie in einer Großfamilie auf engstem Raum aufwuchsen und so beim eigenen Heranwachsen mit anderen Kindern in Kontakt kamen und nebenbei lernen konnten, wie die Bezugspersonen auf bestimmte körperliche Signale reagieren. Ah, das könnte erklären, warum meine Tochter mir freudestrahlend im Kindergarten entgegen rennt, nur um dann auf dem Weg nach Hause ständig in Tränen und/oder Wutanfälle auszubrechen, weil alles blöd ist, nicht richtig funktioniert oder Mama es falsch macht...Gibt es eigentlich eine Möglichkeit, das "Mama soll machen" einigermaßen unkompliziert auf "Papa hilft" umzuschwingen, wenn Mama gerade mal wirklich GANZ dringend eine Ruhepause braucht, weil der Tag miserabel gelaufen ist? Leider muss es manchmal sein, nicht? Baby schreit den ganzen Tag und schläft nicht. Doch sobald es müde wird, weint oder schreit, kann nur noch eine helfen: Mama! Unser Sohn ist 13 Monate. Das machen wir seit ca 3 Wochen. Nur Papa durfte Trinken in den Becher füllen, nur Papa durfte beim ausziehen helfen und ganz plötzlich störte es ihn gar nicht mehr, wenn ich den Raum verließ und minutenlang nicht wieder kam. Was sagt uns das nun? Nicht immer - nach Wochenenden oder Urlaub ist es wieder schlimmer. 2 seins beschäftigt mich schon länget, bzw seit unser Sohn (knapp 20 Monate) auf der Welt ist.Ins Bett bringen geht nur bei mit mit stillen, wenn er sich weh tut will er meistens von mir getröstet werden etc. Liebe Grüße und ❤️lichen Dank fürs lesen! Seit kurzem ist es bei unserem 3monate altem Sohn so.. Das wenn ich abends nur kurz zum Einkaufen fahren möchte und er bei Papa bleiben soll anfängt zu schreien sobald ich die Wohnung verlassen habe. Er ist jetzt 5 Monate alt, ist es noch möglich dass sich die Bindung noch ändert oder ist sie fest?Ich bin sehr verzweifelt.Liebe Grüsse, Vielen Dank für diesen schönen Artikel.Ich bin die leibliche Mutter und nur die Nr.2. Was kann man tun? Sie haben mir schon in so vielen Momenten sehr geholfen und gerade mit diesem Artikel sprecht ihr meinem Mann und mir aus dem Herzen.Unsere Tochter ist 2,5 Jahre alt und schläft seit Geburt mit mir (Mama) im sleben Bett, da mein Mann unter Schlafstörungen leidet. Es ist oft so, dass Papa nichts machen darf, solange mama da ist, das Kind also eine klare Präferenz zeigt. Wir sind fast immer einmal die woche einen Nachmittag da.Müssen Oma und Opa vll einfach am ball bleiben und ihn spielerisch aus der Reserve locken?Allerdings das mit dem guten Tag sagen hat er auch bei anderen,wo er sich dann einfach in mich kuschelt und sich scheinbar nicht traut. So schlägst du zwei Fliegen mit einer Klappe: Du entlastest Nummer 1 (glaub mir, es schlaucht ungemein, immerzu ein Kind am Rockzipfel hängen zu haben) und du hast echte, bindungsfördernde Zeit mit deinem geliebten Nachwuchs. Liebe Sarah, ein Wechsel zwischen zwei sehr engen Nr1/Nr2 ist nicht ungewöhnlich und sollte dich nicht stressen. Nun fühlt sie sich zurückgesetzt - hat sie sich doch die ganze Zeit aufopferungsvoll um ihr Kind gekümmert und jetzt möchte es nur noch vom Papa ins Bett gebracht werden. Bei etwas größeren Kindern, so etwa ab 2 Jahren, wirst du stärker in Interaktion gehen. Im ersten Fall schauen sie dich direkt an und gurren und quietschen, um dich zum Spiel aufzufordern. Gibt es da Ideen oder Tipps? Ich weiss, Du liebst Dein Baby und es ist schwer zu sehen, wie untröstlich es ist. ... schreit sie so sehr das sie garkeine luft mehr holt.nehme ich sie dann ist sie ruhig. Ich stille noch. Baby weint wenn papa ins bett bringt. Ich fände es schöner (für mich;) wenn's ausgewogener wäre..LG, Julia, Mal wieder ein toller Artikel, er hilft mir meine eigene Situation besser zu verstehen und mich mit meiner Rolle zu versöhnen. Vll könnt ihr mir weiterhelfen . ... jeden Tag unzählige Eindrücke bei deinem Baby. Das hat mich so sehr gestresst und frustriert dass ich befürchte es mir da mit ihm "versaut" zu haben. Wäre sie Nummer 1, dann hätte deine Tochter schon als Baby immer nur zu ihr gewollt, würde, wenn sie sich weh getan oder Angst hat, die Oma als Trösterin bevorzugen und jeden Abend beim Einschlafen laut nach ihr schluchzen. Ich kann noch nicht mal aufs Klo oder Kochen. LG, snowqueen. Das ermutigte mich, so weiterzumachen. Daher wollten wir versuchen, die Grossenachts an Papa zu gewöhnen und sie bei ihm ins Bett zu bringen. Doch das Baby schreit beim Vater. Sowieso ist er gerade unfassbar schwierig weil er glaub ich auch gerade viel durchmacht. Wollte mal fragen, wie das bei euch ist. Mal schauen mit was der kleine Mann uns als nächstes überrascht.LG. Wachstumsschub beim Baby: Worauf muss ich achten? Eine gute Frage... Grundsätzlich bin ich immer dafür, ein Kind nicht unnötig weinen zu lassen. Da könnt ihr drauf stolz sein! Dreht dein Baby sein Gesicht zur Seite und es bricht den Augenkontakt zu dir ab, hat es erst einmal genug. Er ist in letzter Zeit ganz doll Mama fixiert, wenn ich da bin, wenn der Papa ihn anziehen will bockt und zickt er tierisch rum,und sagt immer wieder nein Mama soll das machen und weint dann auch und stellt sich stur. Mit jedem Morgen, an dem ich sie tröstete und zeigte, dass ich ihren Schmerz verstehen konnte und nicht beleidigt darüber war, dass ich ihr in diesem Moment nicht genug war, wurde es besser. Es klappt nur, wenn ich mich richtig verabschiede und das Haus verlasse. Das alles probierte ich aus über einen Zeitraum von Wochen und Monaten. Gleichzeitig solltest du deinem Mann und eurem Sohn mal komplette Zweisamkeit schenken, z.B. Er geht seit Herbst Krippe u das geht gut, aber seither klebt er eben jede freie Minute an mir. Sohn geachtet dass ich mrin Baby total verloren habe. Es ist gar nicht so leicht, an einem Baby oder Kleinkind "abzulesen", was es denn nun eigentlich will. Hat mit Papa gespielt und alles andere war egal. Änderung zum 1. Die Problematik, die sich daraus ergeben kann, ist vielseitig: Unser Baby wird geboren und was nun folgt, ist eine Zeit des Kennenlernens. Liebe Chantal, wenn das Baby nachts aufwacht und Milch braucht, dann braucht es dich (solltest du stillen). Selbst wenn ich direkt neben stehen bleibe, will sie nicht zum Papa. Dann solltest du eine andere Position testen, damit das Baby sich beruhigt. Als Elternpaar habt ihr euch die Zeit mit eurem Baby sicher sehr schön und innig vorgestellt. Was so seine Entwicklung angeht. Damals bekam er einen Backenzahn, was ihm sehr zu schaffen gemacht hat. Es hat sich so entwickelt, dass er morgens ganz klar eine Papa-Präferenz hat und ab dem späten Nachmittag ist Mama dran. Bei meinem kleinen (1,5) beobachte ich, dass er beim Papa oft happy ist und sobald ich zur Türe reinkomme, ändert sich die Laune oder er fängt an zu weinen. Dabei ist das Bett eigentlich ein positiv besetzter Ort. Bindung entsteht jedoch bei diesem Austausch nicht nur, weil Eltern Bedürfnisse ihres Kindes erfüllen. Das ist verständlich und im Falle von Kollegen oder anderen erwachsenen Personen auch nicht weiter problematisch. nur von mir angezogen werden will etc. Ich habe auch eine Frage zum Thema Ablehnung des Papas. Kann das nicht haben, wenn Baby weint beim Papa----Hallo, ... Baby weint seit neustem wenn mama oder papa den raum verlässt. Danke, dass ihr mit eurem Blog und Buch so toll helft, unser Kind zu verstehen!Unser kleiner Spatz ist jetzt 71 Wochen alt, also fast 18 Monate. Unser Sohn ist jetzt 2,5 Jahre alt und das Ablehnen von Papa bzw allen außer Mama wird immer schlimmer. Der Papa hingegen ist meist den ganzen Tag weg. Darunter kommt Bindungsperson Nummer 2 (häufig der Vater oder eins der Geschwister), darunter kommen 3, 4, 5 usw.. Diese Nummer 2 wird von dem Baby oder Kleinkind ebenfalls sehr geliebt, aber - und hier kommt der springende Punkt - eben nicht so abgöttisch, wie Nummer 1. Bei ganz schlimmen Sachen mag sie dann auch noch vom anderen getröstet werden, aber nicht immer. Seit Jahren. Wichtig zu wissen: Die Forscher sind sich einig – ein Baby hat nur eine primäre Bezugsperson! dabei lernt es mehr, als wenn du ihm voreilig vormachst, wie es geht, #LebenalsNummer2: Auch die Nummer 1 hat es nicht leicht. Ohje. ich versuche es nicht persönlich zu nehmen. Soll ja jedes Kind haben, dass mal Papa gar nichts darf, und dann mal wieder Mama mehr abgeschrieben ist... wechseln die Kinder da ihre Bindungsperson Nr.1? Du bist für Dein Baby da, versuchst es zu beruhigen, gehst in deine Mama-Intuition und versuchst herauszufinden was deinem Baby hilft und was es schlechter macht (vgl. vor ihrem Gesicht schütteln. Bin jetzt ermutigt, mein Kind zurück zu erobern! Na du bist ja optimistisch. Nur anfangen, bis der Kleine so weint, dass ich dazukommen muss? Sie sammelt im Prinzip Merkmale, die sie zu einem Mädchen machen und hat auch verstanden, dass ich auch mal ein Mädchen war und ihr Papa nicht. Abends möchte dann der Papa Zeit mit dem Nachwuchs verbringen, sein Kind im Arm halten, es ins Bett bringen. Andersrum ist es sehr schwierig ,ich hab fast nie Zeit alleine mit ihm.Heute war es so ,dass ich sie beide bei Papa geholt haben und sie sich auch beide gefreut haben, bis er abends auf der Couch anfängt ,dass er morgen wieder zu Papa will und noch länger als jetzt. Die Mutter eines solchen Babys zu sein, ist ein 24-Stunden- Job. In den mei… Da sind die beiden allein und das klappt echt gut. Es gab Momente ,da wollte der Große nur bei mir bleiben ,genießt es aber auch ,wenn er mal alleine bei Papa ist,ohne den kleinen Bruder. nur zwischendurch zu Besuch kommen). Es stärkt die Bindung der beiden enorm, wenn sie allein miteinander sind und Papa eigene Möglichkeiten findet, fernab vom Stillen Beruhigungsmethoden zu finden. B. durch Handy, Fernseher, PC, Playstation oder auch Zeitung) ist eine schallende Ohrfeige im Gesicht deines Kindes. Liebe Sofia,ich bin zutiefst über Deine Worte gerührt.